Studium Generale – Beyond Colonization – ,,Über die Kolonisierung hinaus – welche Freiheit wollen wir?“

5. Begegnung von Künstlerischen Erfahrungen in Bewegung - „Beyond Colonization – welche Freiheit wollen wir?“

Wer kolonisiert wen? Welches sind die Strukturen, die uns limitieren? Ist es möglich, sie zu durchbrechen oder zu bewegen? Wie können wir andere Möglichkeiten kreieren, um die Welt zu sehen und zu verstehen? Was ist das Verhältnis zwischen dem “Ursprung”, der Gegenwart und der Zukunft? Mit diesen Fragen beschäftigen wir uns innerhalb von Tanz-und Musik-Workshops, Gesprächsrunden und kulinarischen Erlebnissen. Wir verbringen gemeinsam ein Wochenende und erleben mit den fünf KünstlerInnen aus Lateinamerika und Europa wie sich Unterschiede wie Möglichkeiten anfühlen können, für Austausch und neues Wissen. Die „Begegnung von künstlerischen Erfahrungen in Bewegung“ hat bereits in Kolumbien, Argentinien und Mexiko stattgefunden. Der 5. EEAM findet in Deutschland und Schweden statt. Wir sprechen Englisch in den Workshops und übersetzen gerne auf Deutsch und Spanisch.

Datum: Sa 26.11. - So 27.11.2022
Ort: Hütte der ekhg (ev.+kath. Hochschulgemeinde), Pestalozzistr.52 (direkt neben dem Campus der Hochschule Reutlingen)
Teilnahmebeitrag: 50 € für Workshops und Essen (Studenten der HS Reutlingen 30 €)
Programm: Samstag, 26. November 9:30 –18:00 Uhr 9:30-10:30 – Willkommensumarmung und Frühstück 10:30-12:00 – Returning to silence (Musik-Workshop) 12:00-14:00 – Mittagspause & Essen 14:00-15:30 – Bending down to earth (Tanz-Workshop) 15:50-17:20 – Flavour and change (Kulinarischer Workshop) 17:20-18:00 – Which is the relation among “the origin”, the present, and the future? (Gespräch) Sonntag, 27. November 9:30 – 16:30 Uhr 9:30-11:15 – Tango territory (Tanz-Workshop) 11:40-13:10 – Colombian beats? (Tanz-Workshop) 13:10-15:00 – Mittagspause & Essen 15:00-16:30 – Künstlerischer Austausch (Aufführung der KünstlerInnen und TeilnehmerInnen, Teilnahme optional) Registriere dich heute für den Workshop unter diesem Formular. Weitere Informationen zu den Workshops und KünstlerInnen gibt es im Flyer und auf der Instagram und Facebook-Seite
Zu den Künstler*innen (v.l.n.r.)
Angela Gámez Morales (Kolumbien):
Tänzerin und Choreographin, unterrichtet traditionellen kolumbianischen Tanz mit modernen Methoden.

Julián Benavides (Kolumbien):
Musiker und Komponist, arbeitet an der Schnittstelle von traditioneller und zeitgenössischer Musik. Aktuell studiert er in Schweden ein Master in kulturellen Studien mit einem dekolonialen Ansatz.

Nina Janoschka (Deutschland):
Professionelle Köchin und System-Denkerin, Nahrung ist ihr Medium um Menschen zusammenzubringen und neue Sichtweisen zu entwickeln.

Nidia Martínez Barbieri (Argentinien/Schweden):
Professionelle Tänzerin (Contemporary Dance) mit Elementen von argentinischem Tango.

Emelia Koberg (Schweden/Kanada):
Tänzerin, Choreographin und Bewegungslehrerin mit einem Fokus auf Kontaktimprovisation und somatischen Tanz.

Detailinformationen

Startdatum : November 26, 2022

Enddatum : November 27, 2022

Uhrzeit : Sa. 9:30 Uhr / So. 16:30 Uhr

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort : Hütte

Adresse : Pestalozzistr. 52, 72762 Reutlingen

Webseite : https://bit.ly/3NyjZTN

EnglishGerman